Angebote zu "Aufsichtsräten" (21 Treffer)

Kategorien

Shops

Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Au...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Aufsichtsräten und Vorständen durch EU-Recht ab 14.99 € als Taschenbuch: Akademische Schriftenreihe. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Au...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Aufsichtsräten und Vorständen durch EU-Recht ab 12.99 € als pdf eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Au...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Aufsichtsräten und Vorständen durch EU-Recht ab 14.99 EURO Akademische Schriftenreihe

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Au...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Rechtsfragen der gesetzlichen Frauenquote in Aufsichtsräten und Vorständen durch EU-Recht ab 12.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Frauen stets im Rückstand - Politik scheut das ...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund von politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in der westlichen Zivilisation, wurde bereits vor einiger Zeit eine Mindestfrauenquote, beispielsweise in Aufsichtsräten von 30 Prozent, eingeführt. Ziel der Frauenstatuskommission im Jahr 1990 war es, diese Quote, insbesondere im politischen Sektor, bis zum Jahr 1995 zu erreichen. In einigen europäischen Ländern, wie zum Beispiel Norwegen, konnte dieses Vorhaben erfolgreich realisiert werden. In anderen wiederum wurden die Frauenquoten bis heute nicht umgesetzt. Österreich erreichte die Frauenquote von 30 Prozent im Jahr 2016. Schon im Jahr 1990 machte es sich die UN Frauenkommission zur Aufgabe, die Mindestquote von 30 Prozent in den Regierungen, Parteien sowie Gewerkschaften und anderen repräsentativen Bereichen zu erzielen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Einsam unter Männern: Frauen in Spitzenposition...
24,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Durch die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder wurde 2011 die Diskussion um eine gesetzliche Frauenquote in der Politik angestoßen. Damit sagte sie den Aufsichtsräten und Vorstandsetagen als Antwort auf die nicht erfolgte Einführung einer freiwilligen Quote den Kampf an.Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit der Frage, wie es zur marginalen Vertretung von Frauen in Spitzenpositionen kommt und mit welchen Hindernissen Frauen auf dem Weg dorthin rechnen müssen. Dazu werden zunächst die empirischen Ergebnisse des Soziologen Michael Hartmann dargestellt, welche die angesprochene Problematik der Ungleichheit illustrieren. Im Zentrum der darauffolgenden Analyse steht das Habitus-Konzept Pierre Bourdieus, welches zur Entwicklung eines Erklärungsansatzes für die geringe Frauenquote herangezogen wird. Daneben unternimmt die Arbeit den Versuch, die Entwicklung der Geschlechterverteilung in Führungspositionen basierend auf dem Vergleich verschiedener Studien sowie einer empirischen Erhebung zur Frauenquote in Spitzenpositionen der DAX 30 nachzuzeichnen. Abschließend wird aufgezeigt, unter welchen Voraussetzungen der vorgestellte Ansatz für die Rekrutierung von Elite in der Wirtschaft, insbesondere von Frauen, verwendet werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Beratung des Aufsichtsrats und seiner Mitgl...
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Beratung von Aufsichtsräten börsennotierter Gesellschaften stellt hohe Anforderungen: Das im Spannungsfeld zwischen Geschäftsleitung und Gesellschaftern agierende Gremium fasst seine Beschlüsse oft unter großem öffentlichen Interesse. Aber auch in der mittelständischen GmbH und nicht börsennotierten AG und KGaA sowie in der eG verfolgen Geschäftsleitung, Anteilseigner und deren Berater die Entscheidungen des Aufsichtsrats genau. Die rechtssichere Beratung der Aufsichtsratsmitglieder, angefangen von ihrer Bestellung, über Informationsgewinnung, -verarbeitung und Beschlussfassung bis hin zu Fragen von Haftung und D&O-Versicherung, ist Gegenstand des Beratungshandbuchs, das bereits die KWG-Novelle 2014 und deren Auswirkungen auf Aufsichträte von Banken und Unternehmen anderer Branchen berücksichtigt. Dabei werden alle Facetten und Besonderheiten aus der Sicht der Praxis erläutert:Mitbestimmte Unternehmen, Unternehmen in öffentlicher Hand und eGBörsennotierte Gesellschaften und Deutscher Corporate Governance KodexArbeit in Ausschüssen, insbes. im Prüfungsausschuss (audit committee)Zustimmungsvorbehalte,Auslagenersatz, Vergütung und SitzungsgelderPrüfung des Jahresabschlusses und Umgang mit dem AbschlussprüferBeratung durch externe SachverständigeHaftung und Business Judgement RuleVertretung der AG und Geltendmachung von Ersatzansprüchen gegen VorstandsmitgliederDie aktuellen Entwicklungen behält das Handbuch dabei stets im Blick. So geht es auf Fragen der Unabhängigkeit von Aufsichtsratsmitgliedern nach dem Deutschen Corporate Governance Kodex, der Vergütung von Vorstandsmitgliedern, der Erklärung zur Unternehmensführung und auf "Diversity", insbesondere Frauenquote, ein. Außerdem stellt es die neue Rechtsprechung dar, etwa zu Beratungsverträgen mit Aufsichtsratsmitgliedern, zu verschärfter Haftung bei besonderem Sachverstand, zur Anwendbarkeit der Lehre vom fehlerhaft bestellten Organmitglied auf den Aufsichtsrat, zur Diskriminierung von Geschäftsleitern aufgrund deren Alters oder zur Anfechtung von Entlastungs- und Wahlbeschlüssen der Hauptversammlung bei fehlerhafter Entsprechenserklärung.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Verpeilten
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frauenquote im Bundestag liegt bei 30,7 %. In den Vorständen und Aufsichtsräten der DAX-Unternehmen ist kaum eine Frau. Männer werden für die gleiche Arbeit vielfach besser bezahlt als Frauen. Der Großteil der Hausarbeit und der Kindererziehung bleibt an den Frauen hängen. Die katholische Kirche setzt ihre aberwitzige Diskriminierung von Frauen fort.Was tut der Hashtagfeminismus dagegen? Nichts. Er findet Gefallen daran, die Karrieren Unschuldiger zu zerstören, Gedichte zu überpinseln, die Sprache zu verhunzen, Genitalverstümmelung bei kleinen Mädchen zu befürworten und Knorpelberührungen am Knie bei erwachsenen Frauen zu kriminalisieren.Der Autor analysiert in seiner Streitschrift, was die Verpeilten anrichten und was dabei herauskommt.Der Text befasst sich u. a. eingehend mit den strafrechtlichen Folgen übergriffigen Verhaltens, mit der Untauglichkeit des Sexismusbegriffs, mit der political correctness, der gegenderten Sprache und dem feministischen Blickverbot. Anhand von Fallbeispielen (Harvey Weinstein bis Eugen Gomringer) wird erläutert, dass der feministische Feldzug Schuldige wie Unschuldige treffen kann.Dann wirft der Autor ein Schlaglicht auf den historischen und kulturellen Kontext des Diskurses.Am Ende werden die Haupt- und Kollateralschäden des Hashtagfeminismus aufgezählt, von der Verwahrlosung der Berührungskultur bis zur weiblichen Genitalverstümmelung.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Frauen stets im Rückstand - Politik scheut das ...
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aufgrund von politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in der westlichen Zivilisation, wurde bereits vor einiger Zeit eine Mindestfrauenquote, beispielsweise in Aufsichtsräten von 30 Prozent, eingeführt. Ziel der Frauenstatuskommission im Jahr 1990 war es, diese Quote, insbesondere im politischen Sektor, bis zum Jahr 1995 zu erreichen. In einigen europäischen Ländern, wie zum Beispiel Norwegen, konnte dieses Vorhaben erfolgreich realisiert werden. In anderen wiederum wurden die Frauenquoten bis heute nicht umgesetzt. Österreich erreichte die Frauenquote von 30 Prozent im Jahr 2016. Schon im Jahr 1990 machte es sich die UN Frauenkommission zur Aufgabe, die Mindestquote von 30 Prozent in den Regierungen, Parteien sowie Gewerkschaften und anderen repräsentativen Bereichen zu erzielen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot